Stadt stuft Honigbienen als Störenfriede ein

Die fantastische Welt der Bienen

Moderator: Freya

Forumsregeln
Dieses Thema wird moderiert von der
Imkerei Roland Binder in Fürth.
Benutzeravatar
Minerva
Admina
Admina
Beiträge: 17505
Registriert: So 20. Mai 2012, 19:33
Qualifikation/Wissen: Dahlien / Lilien (Hobby)
Wohnort: Irgendwo zwischen Olymp und Knusperschlösschen
Geschlecht: weiblich - weiblich
Status:
Offline

Stadt stuft Honigbienen als Störenfriede ein

Mai 2018 04 21:20

Beitrag #1 von Minerva » Fr 4. Mai 2018, 21:20

Stadt stuft Honigbienen als Störenfriede ein

Aufregung in einem Naturschutzgebiet auf den Fildern: Hobby-Imker müssen ihre Bienenkästen bis zum 7. Mai entfernen, ansonsten könnte es teuer für sie werden. Das gilt auch für die Landesanstalt für Bienenkunde der Universität Hohenheim.
Filder - Elisabeth Breining musste den Brief zweimal lesen. Sie konnte kaum fassen, wovon da die Rede war. Und auch Tage später steht sie mit ihrem Mann Hermann und dem Hobby-Imker Eberhard Wulle auf der Wiese unterhalb des Klingenhofs bei Plieningen und kann sich nicht entscheiden, ob sie das Ganze für einen verspäteten Aprilscherz oder einen ernst gemeinten Vorstoß halten soll.
........

Stuttgarter-Zeitung.de


Ich hab gedacht in lese nicht richtig :13: und ich habe dafür nicht die Bohne verständnis :13:
Liebe Grüßle Minerva
Ich bin nicht auf der Welt um so zu sein wie andere mich gern hätten.

Benutzeravatar
Freya
Thread-Moderatorin
Thread-Moderatorin
Beiträge: 2921
Registriert: So 16. Dez 2012, 20:56
Qualifikation/Wissen:
Geschlecht: weiblich - weiblich
Status:
Offline

Re: Stadt stuft Honigbienen als Störenfriede ein

Mai 2018 04 22:10

Beitrag #2 von Freya » Fr 4. Mai 2018, 22:10

Ja. Haben wir hier auch schon mitbekommen. Begründung: Nahrungskonkurrenz für die Wildbienen.
Mit imkerlichen Grüßen
Eure Freya


www.Imkerei-Binder.de

Benutzeravatar
Minerva
Admina
Admina
Beiträge: 17505
Registriert: So 20. Mai 2012, 19:33
Qualifikation/Wissen: Dahlien / Lilien (Hobby)
Wohnort: Irgendwo zwischen Olymp und Knusperschlösschen
Geschlecht: weiblich - weiblich
Status:
Offline

Re: Stadt stuft Honigbienen als Störenfriede ein

Mai 2018 04 23:44

Beitrag #3 von Minerva » Fr 4. Mai 2018, 23:44

Auch wenn Wildbienen nicht so robust sein sollen wie die Honigbienen kann dieses doch kein Argument sein.
Ich finde das mal wieder so typisch Deutsch.....der wiehernde Beamtenschimmel :13:
Liebe Grüßle Minerva
Ich bin nicht auf der Welt um so zu sein wie andere mich gern hätten.

Benutzeravatar
Freya
Thread-Moderatorin
Thread-Moderatorin
Beiträge: 2921
Registriert: So 16. Dez 2012, 20:56
Qualifikation/Wissen:
Geschlecht: weiblich - weiblich
Status:
Offline

Re: Stadt stuft Honigbienen als Störenfriede ein

Mai 2018 05 17:18

Beitrag #4 von Freya » Sa 5. Mai 2018, 17:18

Es wird, wie immer, an den Symptomen rumkuriert und nicht an den Ursachen!
Mit imkerlichen Grüßen
Eure Freya


www.Imkerei-Binder.de

Benutzeravatar
HUK
V.I.P.
V.I.P.
Beiträge: 5038
Registriert: Fr 14. Mär 2014, 20:10
Qualifikation/Wissen:
Wohnort: Bad Düben
Geschlecht: männlich - männlich
Status:
Offline

Re: Stadt stuft Honigbienen als Störenfriede ein

Mai 2018 05 17:45

Beitrag #5 von HUK » Sa 5. Mai 2018, 17:45

Jetzt hat man endlich die Ursache für die Reduzierung des Bestandes der Wildbienen gefunden. Die Imker sind schuld. Eventuell sind auch noch die Bienenstöcke braun. Da haben doch irgend welche Spinner geglaubt, dass würde an den Pflanzenschutzmitteln liegen . . .

Wahrscheinlich hat da eine Biene einen Politiker gestochen, nun muss diese Gefährdung beseitigt werden. Man muss das alles nicht mehr verstehen.
M.f.G.

Hans-Ulrich

Benutzeravatar
roswitha
Inventar
Inventar
Beiträge: 14212
Registriert: Di 22. Mai 2012, 20:45
Qualifikation/Wissen:
Wohnort: Mecklenburgische Seenplatte
Geschlecht: weiblich - weiblich
Status:
Offline

Re: Stadt stuft Honigbienen als Störenfriede ein

Mai 2018 05 21:45

Beitrag #6 von roswitha » Sa 5. Mai 2018, 21:45

Das ist einfach unglaublich. Verstehen kann man das nicht, aber gut das es Gespräche gibt.

Das die Honigbienen konkurrenz zu dne Wildbienen sind, mag ja sein. Aber dann sollte man eben auch mehr für die Wildbienen tun. Nur das Naturschutzgebiet scheint ja nciht zu reichen. Den eigentlich müsste es da Blüten genug geben.
Liebe Grüße roswitha



Achte auf deine Gedanken!
Sie sind der Anfang deiner Taten.
Aus China

Benutzeravatar
lavendula
V.I.P.
V.I.P.
Beiträge: 4806
Registriert: Mi 30. Mai 2012, 17:08
Qualifikation/Wissen:
Wohnort: Aus der schönen Pfalz :)
Geschlecht: weiblich - weiblich
Status:
Offline

Re: Stadt stuft Honigbienen als Störenfriede ein

Mai 2018 15 13:37

Beitrag #7 von lavendula » Di 15. Mai 2018, 13:37

Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit, aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher.

Albert Einstein


Zurück zu „Bienen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste