Gierschbekämpfung

Unkraut kann auch Blüten haben
Benutzeravatar
outdoor
Profi
Profi
Beiträge: 597
Registriert: Do 28. Feb 2013, 18:23
Qualifikation/Wissen:
Geschlecht: Weder das eine noch das andere - Weder das eine noch das andere
Status:
Offline

Re: Gierschbekämpfung

Mai 2013 13 18:38

Beitrag #21 von outdoor » Mo 13. Mai 2013, 18:38

Wir haben auch Sichtschutzzaun zum Nachbarn, dahinter - war beim ursprünglichen Besitzer ein wunderschön gepflegte Kompostecke - tobt sich seit Jahren der Giersch in Massen aus, da diese Ecke die neuen Besitzer überhaupt nicht kümmert. Wir haben schon starke Bleche direkt am Zaun ca 30 cm tief eingeschlagen.Nutzt wenig, der Giersch kommt trotzdem, wenn auch nicht so üppig wie auf Nachbarsseite.
Gift - in welcher Form auch immer -haben wir aus dem Garten verbannt, schon lange. :30:
Ich sorg dafür, dass unser Boden immer locker ist, dann kann ich mit dem Sauzahn gut den neu aufkommenden Giersch samt Wurzeln vorsichtig herausholen. Den Stauden darf er auf keinen Fall zu nahe kommen, sonst müsste ich das ganze Beet auseinander nehmen.
LG outdoor
Wenn ich noch einmal auf die Welt komme, werde ich wieder Gärtner - und das nächste Mal auch noch. Denn für ein einziges Leben wird dieser Beruf zu groß.
Karl Foerster

Benutzeravatar
claudia1605
V.I.P.
V.I.P.
Beiträge: 6546
Registriert: Di 22. Mai 2012, 21:57
Qualifikation/Wissen:
Wohnort: Köln
Geschlecht: weiblich - weiblich
Status:
Offline

Re: Gierschbekämpfung

Mai 2013 13 20:09

Beitrag #22 von claudia1605 » Mo 13. Mai 2013, 20:09

Das ist das Problem. Der ist außer in einem Beet überall, weil die Vormieter wohl über Jahrzehnte alles haben wuchern lassen, genau wie die Nachbarn. Wie gesagt 19 Jahre Bekämpfungsversuche ist mehr als genug.
Liebe Grüße
Claudia

Ich habe keine Macken! Das sind Special Effects !

Benutzeravatar
roswitha
Inventar
Inventar
Beiträge: 13697
Registriert: Di 22. Mai 2012, 20:45
Qualifikation/Wissen:
Wohnort: Mecklenburgische Seenplatte
Geschlecht: weiblich - weiblich
Status:
Offline

Re: Gierschbekämpfung

Mai 2013 13 21:00

Beitrag #23 von roswitha » Mo 13. Mai 2013, 21:00

Minerva, ich denke Du wirst die Behandlung sicher wiederholen müssen. Das Gute ist, da Zeug zerstört auch die Wurzeln. Das Giersch vom Nachbarn wir dadurch auch mit zerstört.
Ich habe das Zeug ja in der Hecke zum Nachbarn. Eigentlich sollte es dem Girsch im Frühjahr auch mit dem Zeug an den Kragen gehen und das sogar von beiden Seiten. Aber dieses Frühjahr war ja etwas anders, also ist das aufs nächste Jahr verschoben. Jetzt habe ich Angst das die Hecke etwas abbekommt.

outdoor, ich mag auch kein Gift im Garten. Aber aus der Hecke bekommt man das Girsch nicht raus und so breitet sich das im Rasen aus, der auf beiden Seiten ist.
Liebe Grüße roswitha



Achte auf deine Gedanken!
Sie sind der Anfang deiner Taten.
Aus China


Zurück zu „Unkraut & Co“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast