Gierschbekämpfung

Unkraut kann auch Blüten haben
Benutzeravatar
Freya
Thread-Moderatorin
Thread-Moderatorin
Beiträge: 2791
Registriert: So 16. Dez 2012, 20:56
Qualifikation/Wissen:
Geschlecht: weiblich - weiblich
Status:
Offline

Gierschbekämpfung

Mai 2013 12 18:29

Beitrag #1 von Freya » So 12. Mai 2013, 18:29

Beim Schmökern in meinem Lieblingsgartenbuch "Schattengärten gestalten" von Oliver Kipp, erschienen bei GU, bin ich über Folgendes gestoßen:

Zitat: "Eine fast unbekannte Staude aus der Familie der Borretschgewächse kann mit ihren früh austreibenden, bis 70cm langen Blättern sogar dem gefürchteten Giersch das Leben schwer machen. Es handelt sich um den Rauling (Trachystemon orientalis), der normalen bis feuchten Gartenboden bevorzugt und den lichthungrigen Giersch durch seinen dichten Wuchs stark dezimiert."

https://www.google.de/search?q=trachyst ... 80&bih=642
Mit imkerlichen Grüßen
Eure Freya


www.Imkerei-Binder.de

Benutzeravatar
lavendula
V.I.P.
V.I.P.
Beiträge: 4645
Registriert: Mi 30. Mai 2012, 17:08
Qualifikation/Wissen:
Wohnort: Aus der schönen Pfalz :)
Geschlecht: Weder das eine noch das andere - Weder das eine noch das andere
Status:
Offline

Re: Gierschbekämpfung

Mai 2013 12 18:43

Beitrag #2 von lavendula » So 12. Mai 2013, 18:43

Ich hab gottseidank keinen Giersch aber das finde ich auch eine dekorative Art den Giersch zu bekämpfen...und schön Blau blüht er auch noch... :5:

Benutzeravatar
Freya
Thread-Moderatorin
Thread-Moderatorin
Beiträge: 2791
Registriert: So 16. Dez 2012, 20:56
Qualifikation/Wissen:
Geschlecht: weiblich - weiblich
Status:
Offline

Re: Gierschbekämpfung

Mai 2013 12 18:49

Beitrag #3 von Freya » So 12. Mai 2013, 18:49

Ich bin bislang auch verschont geblieben. *klopt drei mal auf Holz* Aber Frau sollte sich das trotzdem merken.
Mit imkerlichen Grüßen
Eure Freya


www.Imkerei-Binder.de

Benutzeravatar
outdoor
Profi
Profi
Beiträge: 597
Registriert: Do 28. Feb 2013, 18:23
Qualifikation/Wissen:
Geschlecht: Weder das eine noch das andere - Weder das eine noch das andere
Status:
Offline

Re: Gierschbekämpfung

Mai 2013 12 19:24

Beitrag #4 von outdoor » So 12. Mai 2013, 19:24

Allein, dort, wo der normale Borretsch wächst, kommt kein Giersch hoch.
In den letzten Jahren konnte ich - genau an der "Gierschgrenze" zu Kaukasusbeinwell (Symphythum igrandiflorum)feststellen, dass dort wo der Beinwell sich ausbreitet, Giersch keine Chance mehr hat. Und, wenn der Beinwell zu sehr auftrumpft, kann man ihn - im Gegensatz zum Giersch - leicht entfernen.
LG outdoor
Wenn ich noch einmal auf die Welt komme, werde ich wieder Gärtner - und das nächste Mal auch noch. Denn für ein einziges Leben wird dieser Beruf zu groß.
Karl Foerster

Benutzeravatar
Minerva
Admina
Admina
Beiträge: 17212
Registriert: So 20. Mai 2012, 19:33
Qualifikation/Wissen: Dahlien / Lilien (Hobby)
Wohnort: Irgendwo zwischen Olymp und Knusperschlösschen
Geschlecht: weiblich - weiblich
Status:
Offline

Re: Gierschbekämpfung

Mai 2013 12 19:38

Beitrag #5 von Minerva » So 12. Mai 2013, 19:38

Wir haben hier Giersch ohne Ende, aber dadurch wir die Beete mit Vlies und Kies belegt haben, kann er nicht überall wo er will einfach so wachsen.
Liebe Grüßle Minerva
Ich bin nicht auf der Welt um so zu sein wie andere mich gern hätten.

Benutzeravatar
outdoor
Profi
Profi
Beiträge: 597
Registriert: Do 28. Feb 2013, 18:23
Qualifikation/Wissen:
Geschlecht: Weder das eine noch das andere - Weder das eine noch das andere
Status:
Offline

Re: Gierschbekämpfung

Mai 2013 12 20:04

Beitrag #6 von outdoor » So 12. Mai 2013, 20:04

Minerva, darf ich dir aus fast 30 Jahren Gartenpraxis und Gierscherfahrung sagen, dass das mit der Folie auf Dauer wenig nützt, denn der Giersch bzw. seine Wurzeln schaffen es auch ohne Licht sich - unter der Folie auszubreiten. Es dauert zwar etwas, bis ihr das mitbekommt, aber er - der Giersch - kommt - zuverlässig an den Rändern hoch. Genau so durchdringt er die Kiesauflage. Habt ihr den Boden darunter von sämtlichen kleinsten Gierschwurzelteilchen befreit? Und abgemagert?
LG outdoor
Wenn ich noch einmal auf die Welt komme, werde ich wieder Gärtner - und das nächste Mal auch noch. Denn für ein einziges Leben wird dieser Beruf zu groß.
Karl Foerster

Benutzeravatar
unkrauthex
Thread-Moderatorin
Thread-Moderatorin
Beiträge: 6433
Registriert: So 20. Mai 2012, 20:27
Qualifikation/Wissen: Sachkunde für freiverkäufliche Arzneimittel
Wohnort: LKR Landshut
Geschlecht: weiblich - weiblich
Status:
Offline

Re: Gierschbekämpfung

Mai 2013 12 20:11

Beitrag #7 von unkrauthex » So 12. Mai 2013, 20:11

outdoor, *zustimm* leider stimmt das.

Als wir vor einigen Jahren die Teichfolie zweckst nem Riß erneuern mussten waen unter der Folie meeeeeeeeeterlange Girschwurzeln.
Borretsch verdrängt den? gut. Kaukasusbeinwell auch? noch besser.
Ich denk, Beinwell werd ich heuer noch welchen pflanzen :D .
Warum willst du dich mit dem Spatz in der Hand begnügen?
Hol dir ne Leiter, steig auf ´s Dach und fang die Taube!
Oder flieg mit deinen Träumen den Adler fangen.

Benutzeravatar
Helleborus
V.I.P.
V.I.P.
Beiträge: 2599
Registriert: Mi 23. Mai 2012, 16:28
Qualifikation/Wissen: Helleborus/Taglilien
Wohnort: Auf der Ponderosa
Geschlecht: Weder das eine noch das andere - Weder das eine noch das andere
Status:
Offline
Kontaktdaten:

Re: Gierschbekämpfung

Mai 2013 12 21:15

Beitrag #8 von Helleborus » So 12. Mai 2013, 21:15

Ihr könnt auch Buschbohnen legen, um den Giersch zu bekämpfen.
Bild

Du gehst nie zweimal in den selben Garten

Karl Förster

Benutzeravatar
roswitha
Inventar
Inventar
Beiträge: 13690
Registriert: Di 22. Mai 2012, 20:45
Qualifikation/Wissen:
Wohnort: Mecklenburgische Seenplatte
Geschlecht: weiblich - weiblich
Status:
Offline

Re: Gierschbekämpfung

Mai 2013 12 21:21

Beitrag #9 von roswitha » So 12. Mai 2013, 21:21

Das ist wirklich eine schöne Art Girsch zu bekämpfen.
Ich habe GsD nicht mehr so viel davon, eigentlich nur in der Hecke zum Nachbarn und im anderen Blumenbeet wo der auch vom Nachbarn rüber wächst.
Der Kaukasusbeinwell gefällt mir besonders gut, den werde ich mir auch mal pflanzen. Ich muß schauen wo es den gibt.
Liebe Grüße roswitha



Achte auf deine Gedanken!
Sie sind der Anfang deiner Taten.
Aus China

Benutzeravatar
Minerva
Admina
Admina
Beiträge: 17212
Registriert: So 20. Mai 2012, 19:33
Qualifikation/Wissen: Dahlien / Lilien (Hobby)
Wohnort: Irgendwo zwischen Olymp und Knusperschlösschen
Geschlecht: weiblich - weiblich
Status:
Offline

Re: Gierschbekämpfung

Mai 2013 12 21:57

Beitrag #10 von Minerva » So 12. Mai 2013, 21:57

Danke....Outdoor....das habe ich auch festgestellt. Doch ich werde es nicht ändern können, da ich Nachbarn habe die sich darum nicht kümmern....denn daher kommt er.
Ich wühl mich doch nicht durch die Rizome und auf der anderen Seite wird er gezüchtet. Durch das Vlies und den Kies können wir ihn zumindestens etwas im Zaum halten.
Liebe Grüßle Minerva
Ich bin nicht auf der Welt um so zu sein wie andere mich gern hätten.

Benutzeravatar
claudia1605
V.I.P.
V.I.P.
Beiträge: 6546
Registriert: Di 22. Mai 2012, 21:57
Qualifikation/Wissen:
Wohnort: Köln
Geschlecht: weiblich - weiblich
Status:
Offline

Re: Gierschbekämpfung

Mai 2013 12 22:03

Beitrag #11 von claudia1605 » So 12. Mai 2013, 22:03

Ich kämpfe seit nunmehr 19 Jahren mit allen möglichen und unmöglichen Mitteln gegen das Kroppzeuch an. Sinnlos! Jetzt reichts. Vor 2 Wochen habe ich die chemische Keule ausgepackt. Scheint zu funktionieren.
Liebe Grüße
Claudia

Ich habe keine Macken! Das sind Special Effects !

Benutzeravatar
1964bubu
Öfter hier
Öfter hier
Beiträge: 186
Registriert: Sa 26. Mai 2012, 10:19
Qualifikation/Wissen:
Geschlecht: Weder das eine noch das andere - Weder das eine noch das andere
Status:
Offline

Re: Gierschbekämpfung

Mai 2013 13 11:16

Beitrag #12 von 1964bubu » Mo 13. Mai 2013, 11:16

Welches Mittel benützt du ?
Trinke nie mehr, als du kotzen kannst !

Bild

Cognac der Ältere , altfranzösischer Philosoph

Benutzeravatar
claudia1605
V.I.P.
V.I.P.
Beiträge: 6546
Registriert: Di 22. Mai 2012, 21:57
Qualifikation/Wissen:
Wohnort: Köln
Geschlecht: weiblich - weiblich
Status:
Offline

Re: Gierschbekämpfung

Mai 2013 13 11:57

Beitrag #13 von claudia1605 » Mo 13. Mai 2013, 11:57

GierschFrei Finalsan von Neudorff

Ich habe erst mal eine Flasche Fertiglösung zum Ausprobieren gekauft. Als es funktionierte habe ich Konzentrat zum Selbermischen nachgekauft. Jetzt warte ich auf trockenes Wetter um die restlichen Flächen zu bearbeiten.
Liebe Grüße
Claudia

Ich habe keine Macken! Das sind Special Effects !

Benutzeravatar
Minerva
Admina
Admina
Beiträge: 17212
Registriert: So 20. Mai 2012, 19:33
Qualifikation/Wissen: Dahlien / Lilien (Hobby)
Wohnort: Irgendwo zwischen Olymp und Knusperschlösschen
Geschlecht: weiblich - weiblich
Status:
Offline

Re: Gierschbekämpfung

Mai 2013 13 12:14

Beitrag #14 von Minerva » Mo 13. Mai 2013, 12:14

Neudorff hat ein Forum und dort habe ich das gefunden (klick hier), sollte man lesen.
Liebe Grüßle Minerva
Ich bin nicht auf der Welt um so zu sein wie andere mich gern hätten.

Benutzeravatar
claudia1605
V.I.P.
V.I.P.
Beiträge: 6546
Registriert: Di 22. Mai 2012, 21:57
Qualifikation/Wissen:
Wohnort: Köln
Geschlecht: weiblich - weiblich
Status:
Offline

Re: Gierschbekämpfung

Mai 2013 13 12:24

Beitrag #15 von claudia1605 » Mo 13. Mai 2013, 12:24

Danke, Minerva. Das bestätigt genau meine Erfahrung mit dem Zeug. Ich habe das in den Stauden und Beeten gespritzt. Zielgenau auf die Blätter bei Windstille. Der Giersch verreckt aber die nicht getroffenen Pflanzen bleiben unbeeindruckt. Einselne Blättchen kommen tatsächlich an einigen Stellen nach. Die werde ich dann noch mal behandeln. Aber das ist auf jeden Fall sinnvoller als 150 m² Giersch aus den Stauden pulen zu wollen. Da war das Zeug innerhalb von 2 Wochen überall wieder da.
Liebe Grüße
Claudia

Ich habe keine Macken! Das sind Special Effects !

Benutzeravatar
Minerva
Admina
Admina
Beiträge: 17212
Registriert: So 20. Mai 2012, 19:33
Qualifikation/Wissen: Dahlien / Lilien (Hobby)
Wohnort: Irgendwo zwischen Olymp und Knusperschlösschen
Geschlecht: weiblich - weiblich
Status:
Offline

Re: Gierschbekämpfung

Mai 2013 13 12:53

Beitrag #16 von Minerva » Mo 13. Mai 2013, 12:53

Bei mir ist das Problem meine Nachbarin und der Wookie. Gut, der Wookie könnte mal für 2 Tage an die lange Leine, aber wie bringe ich meiner Nachbarin bei, dass sie das auch machen soll, damit der nicht wieder zu mir rüberwächst :59:
Sie hat doch keine Zeit :28:
Liebe Grüßle Minerva
Ich bin nicht auf der Welt um so zu sein wie andere mich gern hätten.

Benutzeravatar
claudia1605
V.I.P.
V.I.P.
Beiträge: 6546
Registriert: Di 22. Mai 2012, 21:57
Qualifikation/Wissen:
Wohnort: Köln
Geschlecht: weiblich - weiblich
Status:
Offline

Re: Gierschbekämpfung

Mai 2013 13 13:09

Beitrag #17 von claudia1605 » Mo 13. Mai 2013, 13:09

Moment. Es wird ausdrücklich gesagt, dass Kinder und Haustiere sofort wieder auf die Flächen können sobald das Mittel abgetrocknet ist. Und mein Giersch kommt auch von den Nachbarn. Also wenn ich da ein mal im Frühling den Grenzstreifen nach behandeln muss ist das für mich das kleinste Übel.
Liebe Grüße
Claudia

Ich habe keine Macken! Das sind Special Effects !

Benutzeravatar
Minerva
Admina
Admina
Beiträge: 17212
Registriert: So 20. Mai 2012, 19:33
Qualifikation/Wissen: Dahlien / Lilien (Hobby)
Wohnort: Irgendwo zwischen Olymp und Knusperschlösschen
Geschlecht: weiblich - weiblich
Status:
Offline

Re: Gierschbekämpfung

Mai 2013 13 13:48

Beitrag #18 von Minerva » Mo 13. Mai 2013, 13:48

claudia1605 hat geschrieben:Moment. Es wird ausdrücklich gesagt, dass Kinder und Haustiere sofort wieder auf die Flächen können sobald das Mittel abgetrocknet ist

Stimmt, aber es wird in dem Forenbeitrag auch darauf hingewiesen, dass es noch nachduftet. Der Wookie reagiert sehr stark auf Düfte....wie z.B. Lavendel, Dünger, Zitronenperlagonien (deren Stoffe auch darin enthalten sind). Darum würde ich ihn sicherheitshalber doch lieber an die Leine legen.....das soll eigentlich auch nicht das Problem sein. Ich weiß es und kann also vorsorgen.

Wenn ich die Grenze bearbeite und meine Nachbarin nicht. Kommt dann nicht gleich wieder alles hoch oder reicht es tatsächlich, es nur einmal im Jahr zu vernichten?
Liebe Grüßle Minerva
Ich bin nicht auf der Welt um so zu sein wie andere mich gern hätten.

Benutzeravatar
claudia1605
V.I.P.
V.I.P.
Beiträge: 6546
Registriert: Di 22. Mai 2012, 21:57
Qualifikation/Wissen:
Wohnort: Köln
Geschlecht: weiblich - weiblich
Status:
Offline

Re: Gierschbekämpfung

Mai 2013 13 14:27

Beitrag #19 von claudia1605 » Mo 13. Mai 2013, 14:27

Ich habe einen dichten Sichtschutz dazwischen. Was tatsächlich an Ausläufern rüber wächst ist hier ein Streifen von ca 20 cm Breite. Den muss ich jedes Jahr platt machen, damit er sich nicht verbreitert. Danach schon mal einzelne Pflänzchen in diesem Bereich.

Wenn bei dir offen ist, oder nur Maschendrahtzaun oder vergleichbares, könnte es schlimmer sein. Besonders wenn die Herrschaften den Mist auch noch blühen und aussamen lassen.
Liebe Grüße
Claudia

Ich habe keine Macken! Das sind Special Effects !

Benutzeravatar
Minerva
Admina
Admina
Beiträge: 17212
Registriert: So 20. Mai 2012, 19:33
Qualifikation/Wissen: Dahlien / Lilien (Hobby)
Wohnort: Irgendwo zwischen Olymp und Knusperschlösschen
Geschlecht: weiblich - weiblich
Status:
Offline

Re: Gierschbekämpfung

Mai 2013 13 15:09

Beitrag #20 von Minerva » Mo 13. Mai 2013, 15:09

Maschendrahtzaun! Somit kann sich der/die/das Giersch vollkommen austoben.
Liebe Grüßle Minerva
Ich bin nicht auf der Welt um so zu sein wie andere mich gern hätten.


Zurück zu „Unkraut & Co“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast