Pflanzen & Töpfe in einem Kiesbeet mit Unkrautvlies

Wie soll mein Garten aussehen oder was soll dort entstehen?
Benutzeravatar
Minerva
Admina
Admina
Beiträge: 17502
Registriert: So 20. Mai 2012, 19:33
Qualifikation/Wissen: Dahlien / Lilien (Hobby)
Wohnort: Irgendwo zwischen Olymp und Knusperschlösschen
Geschlecht: weiblich - weiblich
Status:
Offline

Pflanzen & Töpfe in einem Kiesbeet mit Unkrautvlies

Apr 2017 01 13:37

Beitrag #1 von Minerva » Sa 1. Apr 2017, 13:37

Es ist schon des öfteren an mich rangetragen worden, wie ich das mit meinen Töpfen und Pflanzen in unseren Kiesbeeten mache, die mit Unkrautvlies bedeckt sind.
Die Überlegung kam daher, dass wir alle nicht jünger werden und Unkrautzupfen ein tagfüllendes Progamm sein kann....biste hinten angekommen, kannste vorne gleich wieder anfangen.
Dazu kommt, dass wir hier Sandboden haben, dieser die Feuchtigkeit bei der Sommerhitze der letzten Jahre nicht hält und wir gießen können bis zum Abwinken. Also musste etwas her, was auch die Feuchtigkeit hält aber gleichzeitig die Luft auch zirkulieren läßt. So kamen wir zu Vlies und Kies.
Schriftlich ist das gar nicht so leicht zu erklären, also habe ich ein paar Skizzen gestaltet die ich als Erklärung dem Text zufügen kann :)

Unkrautvlies:
Unkrautvlies ist nicht gleich Unkrautvlies. Es wird auch Plastikplane als Unkrautvlies angeboten. Diese ist dazu aber absolut NICHT geeignet, da sie keinen Feuchtigkeits/Wasserlauf zuläßt. Zudem läßt sie keine Luft an die Erde somit kann Feuchtigkeit nicht zirkulieren und die Erde (incl. der Pflanzen) fangen an zu schimmeln oder trocknen ganz und gar aus.

Unkrautvlies ist ein gewebtes Vlies und gibt es in verschiedenen Stärken (Dichte pro m²).
Die Dichte fängt bei 20g m² an und das Höchste was ich gelesen habe waren 150g m².
Dank eines guten Händlers, der uns verschiedene Proben zuschickte, konnten wir unter dem Wasserhahn probieren, was für uns in Frage kommt.
Entschieden haben wir uns für 80g m² (Stärke ca.170μm/= 0,170mm) mit einer Lichtdurchlässigkeit von ca. 20% und mit einer Atmungsaktivität/Porosität von ca. 70%.

Pflanzen im Kiesbeet mit Unkrautvlies

Angefangen haben wir mit einem Beet von 20m Länge und 1,20m Breite.
In diesem Beet stehen nur Stauden (Buddleja/Hibiscus syriacus/Hibiscus moscheutos/Taglilien). Die stehen also alle im Boden.
Sollten schon Pflanzen vorhanden sein, wo man dieses Beet anlegen möchte, dann sollte man überlegen, diese entweder voher rauszunehmen oder ob man sie eventuell drastisch runterschneidet.

Setzt man die Pflanzen nach dem Verlegen, ritzt man mit einem scharfen Messer solch einen Stern in das Vlies.....
Bild

....und hebt dann das Pflanzloch aus.
Wenn man schon weiß wohin die Pflanze soll, kann man das Loch auch schon vorher ausheben und nach dem Verlegen das Kreuz über dem Loch machen.
Sind Pflanzen im Beet vorhanden, dann muss der Stern so groß sein, dass das Vlies über die Pflanze gestülpt werden kann.
Am Ende sollten die Schnitte mit einem sehr starken wetterfesten Klebeband verschlossen werden.
Dabei gibt es wiederum zwei Möglichkeiten eine kleine Lücke zu lassen um der Pflanze jährlich festen Dünger zu zufügen oder sonstiges.

1. Möglichkeit
Bild
Man läßt die überstehenden Spitzen des Vlieses hochkannt am Stamm/Stiel/Stengel stehen und setzt das Klebeband etwas weiter hinten an.

2. Möglichkeit
Bild
Man schneidet die überstehenden Vliesspitzen als Kreis ab, um einen kleinen Rand zwischen Stamm/Stiel/Stengel entstehen zu lassen und setzt dann das Klebeband direkt am Kreis an.

Beachten sollte man folgendes:
- Pflanzen sind nicht mehr so leicht austauschbar
- Es sollten keine ein/zweijährigen Pflanzen gepflanzt werden.
- Vlies sollte nicht mit Mulch abgedeckt werden, da Schimmelbildung möglich


Empfehlen würde ich eine Kiesdecke von 10-15cm


Alle Tipps und Tricks sind nur Erfahrungen, die ich persönlich mit Sandboden gemacht habe.
Es handelt sich hier nicht um Richtlinien oder sonstiges
Liebe Grüßle Minerva
Ich bin nicht auf der Welt um so zu sein wie andere mich gern hätten.

Benutzeravatar
Minerva
Admina
Admina
Beiträge: 17502
Registriert: So 20. Mai 2012, 19:33
Qualifikation/Wissen: Dahlien / Lilien (Hobby)
Wohnort: Irgendwo zwischen Olymp und Knusperschlösschen
Geschlecht: weiblich - weiblich
Status:
Offline

Re: Pflanzen & Töpfe in einem Kiesbeet mit Unkrautvlies

Apr 2017 03 16:03

Beitrag #2 von Minerva » Mo 3. Apr 2017, 16:03

Töpfe im Kiesbeet mit Unkrautvlies

Es gibt auch ein/zweijährigen Pflanzen, Saisonpflanzen (Dahlien/Begonien usw.), Pflanzen die in der dicken Kiesdecke untergehen würde oder an die man zur Pflege (z.B. Abstechen) ran muss.
Natürlich kann man Töpfe auch auf das Kiesbeet stellen. Aber 1. sollten die dann auch etwas her machen und 2. sind dann diese Töpfe gar nicht sooooo preiswert.
Also hab ich mir etwas überlegt, was sich jetzt im laufe der Jahre absolut bewährt hat.

Bild

Verwendet habe ich dazu einfach etwas stabilere Pflanztöpfe. Sie sollten etwas höher sein durch Erdschicht und Kiesschicht. Je nach dem wie groß dann die Pflanze wird, sollte der Topf im Durchmesser angepasst werden.
Ich möchte zudem noch darauf hinweisen, dass die Vliesspitzen mit einsetzen des Topfes, seitlich am Topf (mit Spitze nach unten/w.o.abg.) anliegen sollten.
Alles andere müßte durch die Abbildung selbsterklärend sein.

Bei dieser Möglichkeit ist gegeben Pflanzen jederzeit auszutauschen.

Alle Tipps und Tricks sind nur Erfahrungen, die ich persönlich mit Sandboden gemacht habe.
Es handelt sich hier nicht um Richtlinien oder sonstiges
Liebe Grüßle Minerva
Ich bin nicht auf der Welt um so zu sein wie andere mich gern hätten.

Benutzeravatar
Edelweiss
Inventar
Inventar
Beiträge: 10642
Registriert: Sa 26. Mai 2012, 12:59
Qualifikation/Wissen: Tomaten (Hobby)
Wohnort: Krokstadelva, Norwegen
Geschlecht: weiblich - weiblich
Status:
Offline

Re: Pflanzen & Töpfe in einem Kiesbeet mit Unkrautvlies

Apr 2017 03 21:29

Beitrag #3 von Edelweiss » Mo 3. Apr 2017, 21:29

Bei den Toepfen, egal wie, sieht man dann oben die Erde, oder? D. h. falls sie unter dem Laub rausschaut.
Bild
Mist, wo ist hier der Hundesitz?

Benutzeravatar
Minerva
Admina
Admina
Beiträge: 17502
Registriert: So 20. Mai 2012, 19:33
Qualifikation/Wissen: Dahlien / Lilien (Hobby)
Wohnort: Irgendwo zwischen Olymp und Knusperschlösschen
Geschlecht: weiblich - weiblich
Status:
Offline

Re: Pflanzen & Töpfe in einem Kiesbeet mit Unkrautvlies

Apr 2017 04 01:42

Beitrag #4 von Minerva » Di 4. Apr 2017, 01:42

Ja...solltest du dabei auf das bischen Unkraut anspielen was dabei entsteht. kann ich dir mit ruhigem Gewissen sagen das es ungefähr 5-10Min dauert und du bist komplett durch. Doch garnatiert keine Stunden....wie bei den normalen Beeten.
Solltest du, wie ich, z.B. Taglilien oder Echis darin versenken, dann kommt alleine schon wegen der Größe der Pflanzen kaum Unkraut durch.
Liebe Grüßle Minerva
Ich bin nicht auf der Welt um so zu sein wie andere mich gern hätten.

Benutzeravatar
Edelweiss
Inventar
Inventar
Beiträge: 10642
Registriert: Sa 26. Mai 2012, 12:59
Qualifikation/Wissen: Tomaten (Hobby)
Wohnort: Krokstadelva, Norwegen
Geschlecht: weiblich - weiblich
Status:
Offline

Re: Pflanzen & Töpfe in einem Kiesbeet mit Unkrautvlies

Apr 2017 04 06:18

Beitrag #5 von Edelweiss » Di 4. Apr 2017, 06:18

Das war eigentlich nur eine Frage zum besseren Verstaendnis. Ich werd Dahlien in Toepfen haben, da ist auch viel Laub. Und rechts 'Rosen.

Vielen lieben Dank, Minerva, das hilft mir sehr weiter. :Schi25:
Bild
Mist, wo ist hier der Hundesitz?

Benutzeravatar
Ernie
Voll Profi
Voll Profi
Beiträge: 1781
Registriert: Mi 11. Jan 2017, 15:43
Qualifikation/Wissen:
Geschlecht: weiblich - weiblich
Status:
Offline

Re: Pflanzen & Töpfe in einem Kiesbeet mit Unkrautvlies

Apr 2017 04 08:23

Beitrag #6 von Ernie » Di 4. Apr 2017, 08:23

Eine tolle Erklärung Minerva und so einfach zum nachmachen :73:
LG Ernie :56:

Benutzeravatar
Minerva
Admina
Admina
Beiträge: 17502
Registriert: So 20. Mai 2012, 19:33
Qualifikation/Wissen: Dahlien / Lilien (Hobby)
Wohnort: Irgendwo zwischen Olymp und Knusperschlösschen
Geschlecht: weiblich - weiblich
Status:
Offline

Re: Pflanzen & Töpfe in einem Kiesbeet mit Unkrautvlies

Apr 2017 04 12:53

Beitrag #7 von Minerva » Di 4. Apr 2017, 12:53

Danke, :6: ....schön wenn ich es verständlich erklärt habe.
Bebildern ist besser als Texte die keiner versteht.


Edelweiss hat geschrieben:Ich werd Dahlien in Toepfen haben, da ist auch viel Laub.

Ich hatte doch meine Dahlien auch in den Töpfen die im Kiesbeet sind.
Für die, habe ich die "Topf in Topf" Variante gewählt.
Liebe Grüßle Minerva
Ich bin nicht auf der Welt um so zu sein wie andere mich gern hätten.

Benutzeravatar
Edelweiss
Inventar
Inventar
Beiträge: 10642
Registriert: Sa 26. Mai 2012, 12:59
Qualifikation/Wissen: Tomaten (Hobby)
Wohnort: Krokstadelva, Norwegen
Geschlecht: weiblich - weiblich
Status:
Offline

Re: Pflanzen & Töpfe in einem Kiesbeet mit Unkrautvlies

Apr 2017 04 17:38

Beitrag #8 von Edelweiss » Di 4. Apr 2017, 17:38

Minerva hat geschrieben:Ich hatte doch meine Dahlien auch in den Töpfen die im Kiesbeet sind.
Für die, habe ich die "Topf in Topf" Variante gewählt.


Musst du da viel giessen?
Bild
Mist, wo ist hier der Hundesitz?

Benutzeravatar
Minerva
Admina
Admina
Beiträge: 17502
Registriert: So 20. Mai 2012, 19:33
Qualifikation/Wissen: Dahlien / Lilien (Hobby)
Wohnort: Irgendwo zwischen Olymp und Knusperschlösschen
Geschlecht: weiblich - weiblich
Status:
Offline

Re: Pflanzen & Töpfe in einem Kiesbeet mit Unkrautvlies

Apr 2017 05 00:42

Beitrag #9 von Minerva » Mi 5. Apr 2017, 00:42

Das kommt darauf an was du für Erde verwendest und wie hoch deine Drenage ist zwischen den Töpfen.
Ich benutze gute Blumenerde und mische diese mit Seramisgranulat. Das habe ich durch Zufall gefunden. Extra zur Feuchtigkeitshaltung in der Blumenerde.
Denn ich muss ja alles dafür tun, dass bei mir mal was feucht bleibt. Dadurch wir ja kaum Schatten haben und diesen Sandboden.
Liebe Grüßle Minerva
Ich bin nicht auf der Welt um so zu sein wie andere mich gern hätten.

Benutzeravatar
Edelweiss
Inventar
Inventar
Beiträge: 10642
Registriert: Sa 26. Mai 2012, 12:59
Qualifikation/Wissen: Tomaten (Hobby)
Wohnort: Krokstadelva, Norwegen
Geschlecht: weiblich - weiblich
Status:
Offline

Re: Pflanzen & Töpfe in einem Kiesbeet mit Unkrautvlies

Apr 2017 05 06:16

Beitrag #10 von Edelweiss » Mi 5. Apr 2017, 06:16

Hmmmmmmmmmm.... ich denk bei meinem Lehmboden kann ich dann die offenen Toepfe nehmen, da muss ich wohl auch nicht mehr giessen als vorher..
Bild
Mist, wo ist hier der Hundesitz?

Benutzeravatar
Minerva
Admina
Admina
Beiträge: 17502
Registriert: So 20. Mai 2012, 19:33
Qualifikation/Wissen: Dahlien / Lilien (Hobby)
Wohnort: Irgendwo zwischen Olymp und Knusperschlösschen
Geschlecht: weiblich - weiblich
Status:
Offline

Re: Pflanzen & Töpfe in einem Kiesbeet mit Unkrautvlies

Apr 2017 05 12:00

Beitrag #11 von Minerva » Mi 5. Apr 2017, 12:00

Mussu mal probieren. Ich hab mit Lehmboden keine Erfahrung.
Liebe Grüßle Minerva
Ich bin nicht auf der Welt um so zu sein wie andere mich gern hätten.

Benutzeravatar
Edelweiss
Inventar
Inventar
Beiträge: 10642
Registriert: Sa 26. Mai 2012, 12:59
Qualifikation/Wissen: Tomaten (Hobby)
Wohnort: Krokstadelva, Norwegen
Geschlecht: weiblich - weiblich
Status:
Offline

Re: Pflanzen & Töpfe in einem Kiesbeet mit Unkrautvlies

Apr 2017 05 20:19

Beitrag #12 von Edelweiss » Mi 5. Apr 2017, 20:19

Werd ich probieren.

Maenne ist von der Kiesbeet Idee voll begeistert, ein Beet weniger zum Unkraut zupfen.
Bild
Mist, wo ist hier der Hundesitz?

Benutzeravatar
roswitha
Inventar
Inventar
Beiträge: 14212
Registriert: Di 22. Mai 2012, 20:45
Qualifikation/Wissen:
Wohnort: Mecklenburgische Seenplatte
Geschlecht: weiblich - weiblich
Status:
Offline

Re: Pflanzen & Töpfe in einem Kiesbeet mit Unkrautvlies

Apr 2017 05 20:42

Beitrag #13 von roswitha » Mi 5. Apr 2017, 20:42

Minerva, ich finde die Anleitung toll und die Idee mit dem Topf im Topf ist auch gut.

Zwiebeln versenke ich ja auch in Töpfe in den Gartenboden, aber Eber deshalb weil die dann nicht nach unten wandern können. Da es hier auch teilweise sehr lehmig ist, muss ich auch nicht so viel gießen.
Ich hatte aber auch mal einen Garten mit Sandboden und weiß, das man da viel gießen muss.
Liebe Grüße roswitha



Achte auf deine Gedanken!
Sie sind der Anfang deiner Taten.
Aus China


Zurück zu „Gestalten, Planen, Bauen & Co“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast