Tomaten 2017

Alles rund um Tomaten, Chili, Paprika, Kartoffeln usw.
Benutzeravatar
Ernie
Voll Profi
Voll Profi
Beiträge: 1329
Registriert: Mi 11. Jan 2017, 15:43
Qualifikation/Wissen:
Geschlecht: weiblich - weiblich
Status:
Offline

Re: Tomaten 2017

Aug 2017 24 18:56

Beitrag #101 von Ernie » Do 24. Aug 2017, 18:56

Na klar, dann in 4 Jahren :20:
LG Ernie :56:

Leni
Öfter hier
Öfter hier
Beiträge: 136
Registriert: So 25. Jun 2017, 15:55
Qualifikation/Wissen:
Wohnort: Stuttgart
Geschlecht: weiblich - weiblich
Status:
Offline

Re: Tomaten 2017

Aug 2017 25 14:15

Beitrag #102 von Leni » Fr 25. Aug 2017, 14:15

Die Tomaten-Rezeptecke ist schon noch präsent bei mir. Ab Juli -September kommt ja die "Tomatenschwemme", und trotzdem ich viele Kilos an Freunde, Familie und Bekannte verschenke, bleibt da doch noch viel an Früchten übrig. (und jedes Jahr schwöre ich, dass in der nächsten Saison weniger Pflanzen angebaut werden :16: )
Aber da gibt es so tolle, interessante Sorten, die ausprobiert werden müssen.

Ja, ich verkoche sie, geb sie in die "Flotte Lotte" und friere sie ungewürzt ein. Ich hab da so an die 50 Beutel in 1L und 2L-Grösse pro Saison.
Verwende sie für Suppe, Pasta-Sosse, Lasagne..... usw.
Getrocknete Tomaten interessieren mich; hab einen Dürrautomaten, den ich bisher lediglich für Kräuter nutze.

Momentan interessieren mich die Chilis (u.Kräuter); die will ich in Öl oder in Essig konservieren.
Hab im I-net gelesen, dass die Chilis nicht roh/frisch in Öl / Essig eingelegt werden sollten.
Hab da so schöne rote Chilis mit 30cm Länge. Hätte die gerne dekorativ in der Flasche, nicht zerquetscht.
Trockne gerade welche, aber sie wollen nicht wie ich
Vielleicht könnt ihr dazu etwas sagen :)
Liebe Grüsse Leni

Benutzeravatar
roswitha
Inventar
Inventar
Beiträge: 13604
Registriert: Di 22. Mai 2012, 20:45
Qualifikation/Wissen:
Wohnort: Mecklenburgische Seenplatte
Geschlecht: weiblich - weiblich
Status:
Offline

Re: Tomaten 2017

Aug 2017 25 21:38

Beitrag #103 von roswitha » Fr 25. Aug 2017, 21:38

Leni, so verarbeite ich auch die Tomaten, wenn ich zu viele habe. Nur ich fülle das heiß in Gläser und so hält sich der Tomatensaft auch.

Bei Chili in Öl bin ich mir nicht sicher ob das funktioniert. Ich würde es mit einer Chili ausprobieren. Gut sollen auch Senfkörner sein, die man mit ins Öl gibt, das habe ich mal im Fernsehen gesehen, als Kräuter so in Öl eingelegt wurden.
Liebe Grüße roswitha



Achte auf deine Gedanken!
Sie sind der Anfang deiner Taten.
Aus China

Leni
Öfter hier
Öfter hier
Beiträge: 136
Registriert: So 25. Jun 2017, 15:55
Qualifikation/Wissen:
Wohnort: Stuttgart
Geschlecht: weiblich - weiblich
Status:
Offline

Re: Tomaten 2017

Aug 2017 25 23:31

Beitrag #104 von Leni » Fr 25. Aug 2017, 23:31

Hab mal 'kräftig' im I-net geschaut.
Die frischen Chilis sollten nicht in Essig oder Öl eingelegt werden, weil sie 1. nicht so lang haltbar sind und 2. könnten sie Bakterien freilegen......???
Kann dazu weiter nichts sagen.
Liebe Grüsse Leni

Benutzeravatar
roswitha
Inventar
Inventar
Beiträge: 13604
Registriert: Di 22. Mai 2012, 20:45
Qualifikation/Wissen:
Wohnort: Mecklenburgische Seenplatte
Geschlecht: weiblich - weiblich
Status:
Offline

Re: Tomaten 2017

Aug 2017 26 21:04

Beitrag #105 von roswitha » Sa 26. Aug 2017, 21:04

Leni, ich habe mich ja auch noch nicht damit beschäftigt und habe deshalb auch mal nachgelesen.
Es scheint wirklich so zu sein, das man keine frischen Chili einlegen kann. Und überall werden die Stiele entfernt und die Chilis zumindest blanchiert.

Ich würde die Chilis einpicken und in Wasser mit etwas Essig kurz aufkochen und dann in Öl einlegen.
Liebe Grüße roswitha



Achte auf deine Gedanken!
Sie sind der Anfang deiner Taten.
Aus China

Leni
Öfter hier
Öfter hier
Beiträge: 136
Registriert: So 25. Jun 2017, 15:55
Qualifikation/Wissen:
Wohnort: Stuttgart
Geschlecht: weiblich - weiblich
Status:
Offline

Re: Tomaten 2017

Sep 2017 20 23:52

Beitrag #106 von Leni » Mi 20. Sep 2017, 23:52

Danke, roswitha!
Hab nun meine Tomatensamen geordnet, weniger als im letzten Jahr, auch nicht sehr viele "Verhütete", wegen ein paar Hitzewochen.
Mir sind im GH einige verhütete Blüten in den "Tütchen" verbrannt, einfach nicht gekommen. Hatte über mehrere Tage, Wochen, bis zu 48° im Gewächshaus.

Wie sieht es denn bei Euch aus, nach diesem Tomatenjahr.
Liebe Grüsse Leni

Benutzeravatar
roswitha
Inventar
Inventar
Beiträge: 13604
Registriert: Di 22. Mai 2012, 20:45
Qualifikation/Wissen:
Wohnort: Mecklenburgische Seenplatte
Geschlecht: weiblich - weiblich
Status:
Offline

Re: Tomaten 2017

Sep 2017 21 20:30

Beitrag #107 von roswitha » Do 21. Sep 2017, 20:30

Leni, so warm war es hier nicht oder eben nur einige wenige Tage.

Samen habe ich nur wenig abgenommen, weil ich eben auch viele Sorten noch habe. Wenn die sind die auch nicht verhütet, den damit sind meine Erfahrungen auch nicht so gut. Die Blüten habe auch oft nicht angesetzt.

Mein Tomatenjahr ist noch in vollem Gang, ich habe die Tomaten ja sehr spät gepflanzt, wegen dem Umzug. ich ernte noch jeden Tag genug zum essen. Das reicht uns auch.
Im Freiland im Garten war es kein gutes Tomatenjahr, da sind die Pflanzen schlecht gewachsen. Auf der Terrasse sieht es gut aus, da ernte ich auch immer noch Tomaten. Auch im GWH sind noch lange nicht alle abgeerntet. Ich nehme eben was ich noch ernten kann und freue mich über jede Tomate.
Liebe Grüße roswitha



Achte auf deine Gedanken!
Sie sind der Anfang deiner Taten.
Aus China

Benutzeravatar
Edelweiss
Inventar
Inventar
Beiträge: 10221
Registriert: Sa 26. Mai 2012, 12:59
Qualifikation/Wissen: Tomaten (Hobby)
Wohnort: Krokstadelva, Norwegen
Geschlecht: weiblich - weiblich
Status:
Offline

Re: Tomaten 2017

Sep 2017 22 08:17

Beitrag #108 von Edelweiss » Fr 22. Sep 2017, 08:17

Hier ist auch die Ernte in vollem Gang und mir geht es wie Rosi, hab nicht viele Samen genommen.

Hier schmecken auch einige waessrig oder sind geplatzt durch den vielen Regen. Vorgestern hat mich meine Nachbarin mit in die Nachbargemeinde genommen, wo sie einen Anteilsgarten hat. Da wird gemeinsam gearbeitet und gemeinsam geerntet. Da war die Rede davon, dass etwas mit den Tomaten nicht stimmt. Ich konnte leider nur noch Braunfaeule diagnostizieren und Ratschlaege fuers naechste Jahr geben. Ausserdem haben sie ein paar von meinen Tomaten gekriegt, wo sie selber Samen nehmen koennen. Kam gut an.
Bild
Mist, wo ist hier der Hundesitz?

Benutzeravatar
HUK
V.I.P.
V.I.P.
Beiträge: 4359
Registriert: Fr 14. Mär 2014, 20:10
Qualifikation/Wissen:
Wohnort: Bad Düben
Geschlecht: männlich - männlich
Status:
Offline

Re: Tomaten 2017

Sep 2017 22 19:54

Beitrag #109 von HUK » Fr 22. Sep 2017, 19:54

Ich hatte an drei Stellen Tomaten gepflanzt, im Freien, im Gewächshaus und unter einem Wetterschutz. Die im Freien kann man vergessen. Da war das Wetter in diesem Jahr wohn nicht das richtige. Die Ente im Gewächshaus war mittelprächtig und geht jetzt langsam dem Ende zu.
Richtig gut sind die Tomaten unter dem Wetterschutz geworden. Zwei drittel sind geerntet und der Rest sieht auch nicht schlecht aus. Pech wäre, wenn in den nächsten zwei bis drei Wochen Frost kommt. Auf 4 Grad war das Thermometer schon gefallen.
M.f.G.

Hans-Ulrich

Benutzeravatar
roswitha
Inventar
Inventar
Beiträge: 13604
Registriert: Di 22. Mai 2012, 20:45
Qualifikation/Wissen:
Wohnort: Mecklenburgische Seenplatte
Geschlecht: weiblich - weiblich
Status:
Offline

Re: Tomaten 2017

Sep 2017 22 20:47

Beitrag #110 von roswitha » Fr 22. Sep 2017, 20:47

HUK, schade das auch bei Dir im Freiland die Tomaten nichts geworden sind. Aber Du bist damit sicher nicht alleine.
Aber im GWH und unter der Überdachung hast Du genug geerntet.

Edelweiss, die Nachbarin war sicher nicht begeistert über die Diagnose. Aber gut, es gab Samen von Deinen Tomaten und ein paar Tipps fürs nächste Jahr.

Bei mir ist im Freiland nur eine Tomate noch einigermaßen gesund und das ist die Cerise. Die sind noch grün aus, während alle anderen schön hinüber sind.
Die werde ich im nächsten Jahr wieder ins Freiland pflanzen.
Liebe Grüße roswitha



Achte auf deine Gedanken!
Sie sind der Anfang deiner Taten.
Aus China

Leni
Öfter hier
Öfter hier
Beiträge: 136
Registriert: So 25. Jun 2017, 15:55
Qualifikation/Wissen:
Wohnort: Stuttgart
Geschlecht: weiblich - weiblich
Status:
Offline

Re: Tomaten 2017

Sep 2017 23 23:48

Beitrag #111 von Leni » Sa 23. Sep 2017, 23:48

Ich sag mal, die Tomaten sind sowas von interessant....... :14:
In einem Jahr wachsen sie wie verrückt, tragen gesunde Früchte bis fast zum Oktober; und dann spielt das Wetter nicht mit:
Weil die Maiwochen bis zum Ende nass und kalt sind, die Juniwochen auch nass, der Juli (zu) heiss ist.... , oder anders

Es ist ein Glücksspiel, in dem das Wetter die wichtigste Rolle spielt.

Ich habe 4 Möglichkeiten:
- Gewächshaus (10-14 Pflanzen)
- total überdachte Terrasse (2 Pflanzen)
- ein wenig Dach über 6 Kübelpflanzen
- Freilandpflanzen (8 -10)

Meine Freilandpflanzen (inzwischen abgeerntet) sind immer die Robusten und Frühen!
Im GH hab ich die Empfindlichen (wie die Orangene Russian...z.B) und vor allem die Späten. Da kann ich auch mal im späten September, je nach Wetter und Nachtkälte, die Heizung auf 10° einstellen. In der Regel sind es im GH die Grossen.
Liebe Grüsse Leni

Benutzeravatar
Ernie
Voll Profi
Voll Profi
Beiträge: 1329
Registriert: Mi 11. Jan 2017, 15:43
Qualifikation/Wissen:
Geschlecht: weiblich - weiblich
Status:
Offline

Re: Tomaten 2017

Sep 2017 28 09:52

Beitrag #112 von Ernie » Do 28. Sep 2017, 09:52

Das gelbe Birnchen hat sich selbst ausgesät und wächst dort wo letztes Jahr meine Tomis standen - ist viel kompakter und widerstandsfähiger als mein gezogenes wies scheint

Bild
LG Ernie :56:

Benutzeravatar
buebchen
V.I.P.
V.I.P.
Beiträge: 3041
Registriert: Mi 5. Mär 2014, 21:53
Qualifikation/Wissen: Freizeitgärtner
Wohnort: Berlin
Geschlecht: männlich - männlich
Status:
Offline

Re: Tomaten 2017

Sep 2017 28 19:38

Beitrag #113 von buebchen » Do 28. Sep 2017, 19:38

Ernie, Deine Tomatenpflanzen sehen ja noch gut aus. Ich sehe da kaum braune oder welke Blätter. Bei mir sieht es schon anders aus.
Bis denne buebchen

Willst Du im Leben glücklich sein, dann werde Gärtner
Bild

Benutzeravatar
roswitha
Inventar
Inventar
Beiträge: 13604
Registriert: Di 22. Mai 2012, 20:45
Qualifikation/Wissen:
Wohnort: Mecklenburgische Seenplatte
Geschlecht: weiblich - weiblich
Status:
Offline

Re: Tomaten 2017

Sep 2017 28 21:21

Beitrag #114 von roswitha » Do 28. Sep 2017, 21:21

Ernie, das gelbe Birnchen sieht wirklich gut aus. :65:
Ich habe auch das Gefühl, das Pflanzen die sich selber aussäen und auch dort wachsen dürfen robuster sind.
Liebe Grüße roswitha



Achte auf deine Gedanken!
Sie sind der Anfang deiner Taten.
Aus China

Benutzeravatar
HUK
V.I.P.
V.I.P.
Beiträge: 4359
Registriert: Fr 14. Mär 2014, 20:10
Qualifikation/Wissen:
Wohnort: Bad Düben
Geschlecht: männlich - männlich
Status:
Offline

Re: Tomaten 2017

Okt 2017 03 17:40

Beitrag #115 von HUK » Di 3. Okt 2017, 17:40

Im Gewächshaus ist fast alles abgeerntet. Jetzt habe ich einige Weiße Fliegen. Scheinen sich aber nicht groß zu vermehren. Einige Gelb-Sticker auf gehangen.
M.f.G.

Hans-Ulrich

Benutzeravatar
Ernie
Voll Profi
Voll Profi
Beiträge: 1329
Registriert: Mi 11. Jan 2017, 15:43
Qualifikation/Wissen:
Geschlecht: weiblich - weiblich
Status:
Offline

Re: Tomaten 2017

Okt 2017 03 19:28

Beitrag #116 von Ernie » Di 3. Okt 2017, 19:28

Bis auf 2 Tomatenstauden und ein paar Pfefferonis/Chili und Paprikapflanzen ist auch alles draussen
Petersilie lass ich stehen
Jetzt gehts an sauber machen und isolieren für den Winter
LG Ernie :56:

Leni
Öfter hier
Öfter hier
Beiträge: 136
Registriert: So 25. Jun 2017, 15:55
Qualifikation/Wissen:
Wohnort: Stuttgart
Geschlecht: weiblich - weiblich
Status:
Offline

Re: Tomaten 2017

Okt 2017 03 22:43

Beitrag #117 von Leni » Di 3. Okt 2017, 22:43

Im Gewächshaus hab ich nun nur noch Chilis, Wintersalate, Thymian und Rosmarin, ein wenig Basilikum und die frisch umgetopften "Wintertomaten" ;heissen
Amateur und werden maximal 1m hoch.
Bevor es Nachttemperaturen unter 5° gibt, kommen die in den Wintergarten. Sie blühen schon eifrig und sehen eigentlich gesund aus.

Das GH mach ich im Herbst immer nur grob sauber. Im frühen Frühjahr, bevor die Anzucht beginnt, gehe ich mit dem Hochdruckreiniger an die Wände.

Auf meiner Terrasse, die teilweise überdacht ist, steht noch eine Mexikanische Honigtomate und eine Black Cherry (die nicht black, sondern dunkelrot ist)
Beide haben noch kräftiges und gesundes/grünes Laub und ein paar fast reife Früchte.
Liebe Grüsse Leni

Benutzeravatar
Edelweiss
Inventar
Inventar
Beiträge: 10221
Registriert: Sa 26. Mai 2012, 12:59
Qualifikation/Wissen: Tomaten (Hobby)
Wohnort: Krokstadelva, Norwegen
Geschlecht: weiblich - weiblich
Status:
Offline

Re: Tomaten 2017

Okt 2017 04 07:47

Beitrag #118 von Edelweiss » Mi 4. Okt 2017, 07:47

Ich hab auch meine freistehenden Tomaten weggemacht. Einmal die, die uebrig waren in einem Kastenbeet und die anderen da wo der Flieder ein Dach gebildet hat und von den Ignoraten leider komplett gestutzt worden ist. In beiden Beeten waren Spuren von Braunfaeule zu sehn. Kein Wunder, bei dem nassen Sommer und Herbst.

Die an der Hauswand sehen alle noch gesund aus, auch wenn sie ein Schneckenparadies sind. Ich werd die Tage mal aufraeumen und hochbinden.

Viel Glueck mit der Wintertomate, Leni. Hast du zusaetzliches Licht? Wenn nicht, befuerchte ich, dass das schief geht.
Bild
Mist, wo ist hier der Hundesitz?

Benutzeravatar
roswitha
Inventar
Inventar
Beiträge: 13604
Registriert: Di 22. Mai 2012, 20:45
Qualifikation/Wissen:
Wohnort: Mecklenburgische Seenplatte
Geschlecht: weiblich - weiblich
Status:
Offline

Re: Tomaten 2017

Okt 2017 04 20:40

Beitrag #119 von roswitha » Mi 4. Okt 2017, 20:40

Leni, Wintertomaten das hört sich interessant an. Ich bin gespannt, wie die werden.

Die mexikanische Honigtomate habe ich im GWH und die trägt noch gut und die Tomaten reifen auch noch , genau wie die Black Cherry, die bei mir auch rosa ist.

Draußen habe ich im Garten keine Tomaten mehr, hier auf der Terrasse stehen noch zwei Cocktailtomaten, da sind auch immer noch reife Tomaten dran.
Liebe Grüße roswitha



Achte auf deine Gedanken!
Sie sind der Anfang deiner Taten.
Aus China

Leni
Öfter hier
Öfter hier
Beiträge: 136
Registriert: So 25. Jun 2017, 15:55
Qualifikation/Wissen:
Wohnort: Stuttgart
Geschlecht: weiblich - weiblich
Status:
Offline

Re: Tomaten 2017

Okt 2017 04 23:09

Beitrag #120 von Leni » Mi 4. Okt 2017, 23:09

Ja, die Saison geht stark dem Ende zu!
Roswitha, findest Du die Mexikanische Honigtomate auch so gut? Ich hab die seit etwa 8 Jahren im Anbau.
Sie ist robust (hatte bei mir noch nie irgendwelche Krankheiten) ist reichtragend und schmeckt gut.

Das mit der "Wintertomate".............. :14: :44: ist für mich kein Experiment, war sie vor zig Jahren mal.
Und ja, mir ist klar, dass Tomaten nicht nur Wärme brauchen, sondern vor allem Helligkeit/Sonne.

Und dann kommt noch hinzu, dass die im Haus gezogenen Tomaten schnell von der "weissen Fliege" (oder sostigen...) befallen werden.

Für mich sind Tomaten nicht nur Nutzpflanzen (jetzt haltet ihr mich sicher für irre...)
Ich finde manche Pflanzen einfach nur schön :)
Komme nun wieder auf den realen Boden: Sie (die meisten) müssen schmecken und reichtragend sein.

Hatte einige Jahre keine "Wintertomaten"; von der Amateur wollte ich eine Samenprobe machen, und die gelang.
Sie hat in meinem Wintergarten Wärme und viel Licht.
Trotzdem ist mir klar, dass sie nicht wie eine Sommertomate schmecken wird.
Liebe Grüsse Leni


Zurück zu „Nachtschattengewächse & Co“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast