Der Wert der Bienen

Moderator: Freya

Benutzeravatar
Freya
Thread-Moderatorin
Thread-Moderatorin
Beiträge: 2791
Registriert: So 16. Dez 2012, 20:56
Qualifikation/Wissen:
Geschlecht: weiblich - weiblich
Status:
Offline

Der Wert der Bienen

Jun 2016 28 20:53

Beitrag #1 von Freya » Di 28. Jun 2016, 20:53

In den vergangenen Jahrhunderten, als es weder Stearin noch Parafin gab und Honig das einzig einigermaßen erschwingliche Süßungsmittel war hatten die Bienen und ihre Produkte noch einen ganz anderen Stellenwert.

Zeigt sich auch in folgendem Spruch:

Ein Schwarm im Mai - ein Fuder Heu.
Ein Schwarm im Jun - ein fettes Huhn.
Ein Schwarm im Jul - ein Federspul.

Und was soll das?

Es handelt sich hierbei um den Preis, den ein eingefangener Bienenschwarm erzielt. Denn:

Schwärme, die im Mai abgehen, sind meist sehr stark, da sich die Völker zur Obstbaumblüte, einer Massentracht absolut i Aufbau befinden. Deshalb beträgt der Tauschwert für einen Schwarm ein Fuder Heu. Wobei ein Fuder lt. meinem Imker die Flächenangabe eines Feldes/einer Wiese ist. So wie Tagwerk auch. Der Schwarm bringt also im Tausch das Heu eines ganzen Fuders. Fragt mich jetzt allerdings nicht, wie groß die Wiese ist.

Schwärme, die im Juni abgehen sind bereits nicht mehr so stark. Das Bienenjahr ist bereits 4 Wochen weiter. Man kann für einen Schwarm aber immerhin noch ein fettes Huhn erzielen.

Und Schwärme, die im Juli abgehen, taugen meist nicht mehr viel. Sie schaffen es nicht mehr, sich noch so zu entwickeln, dass man ihnen in diesem Jahr noch Honig entnehmen kann. Ein Federspul also - nicht viel.
Mit imkerlichen Grüßen
Eure Freya


www.Imkerei-Binder.de

Benutzeravatar
roswitha
Inventar
Inventar
Beiträge: 13695
Registriert: Di 22. Mai 2012, 20:45
Qualifikation/Wissen:
Wohnort: Mecklenburgische Seenplatte
Geschlecht: weiblich - weiblich
Status:
Offline

Re: Der Wert der Bienen

Jun 2016 28 21:27

Beitrag #2 von roswitha » Di 28. Jun 2016, 21:27

Freya, Danke für die tolle Erklärung. :65:

Und heute ist der Wert der Bienen wohl nicht nur für den Imker interessant. Auch für jeden von uns sind die Bienen eigentlich unbezahlbar. :65:
Liebe Grüße roswitha



Achte auf deine Gedanken!
Sie sind der Anfang deiner Taten.
Aus China

Benutzeravatar
Minerva
Admina
Admina
Beiträge: 17213
Registriert: So 20. Mai 2012, 19:33
Qualifikation/Wissen: Dahlien / Lilien (Hobby)
Wohnort: Irgendwo zwischen Olymp und Knusperschlösschen
Geschlecht: weiblich - weiblich
Status:
Offline

Re: Der Wert der Bienen

Jun 2016 29 10:33

Beitrag #3 von Minerva » Mi 29. Jun 2016, 10:33

Man lernt wirklich nie aus....Freya...hätte ich echt nicht gedacht, danke :)
Liebe Grüßle Minerva
Ich bin nicht auf der Welt um so zu sein wie andere mich gern hätten.

Benutzeravatar
Freya
Thread-Moderatorin
Thread-Moderatorin
Beiträge: 2791
Registriert: So 16. Dez 2012, 20:56
Qualifikation/Wissen:
Geschlecht: weiblich - weiblich
Status:
Offline

Re: Der Wert der Bienen

Sep 2016 25 18:50

Beitrag #4 von Freya » So 25. Sep 2016, 18:50

Jedem Euro, den ein Imker einnimmt, stehen ca. 13,00 Euro Bestäubungsleistung für die Allgemeinheit gegenüber.
Mit imkerlichen Grüßen
Eure Freya


www.Imkerei-Binder.de

Benutzeravatar
roswitha
Inventar
Inventar
Beiträge: 13695
Registriert: Di 22. Mai 2012, 20:45
Qualifikation/Wissen:
Wohnort: Mecklenburgische Seenplatte
Geschlecht: weiblich - weiblich
Status:
Offline

Re: Der Wert der Bienen

Sep 2016 25 21:19

Beitrag #5 von roswitha » So 25. Sep 2016, 21:19

Freya, das ist eine beachtliche Zahl. :65:
Liebe Grüße roswitha



Achte auf deine Gedanken!
Sie sind der Anfang deiner Taten.
Aus China


Zurück zu „Imkerei und Landwirtschaft“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast