Die Imkerkolumne

Die fantastische Welt der Bienen

Moderator: Freya

Forumsregeln
Dieses Thema wird moderiert von der
Imkerei Roland Binder in Fürth.
Benutzeravatar
Freya
Thread-Moderatorin
Thread-Moderatorin
Beiträge: 2377
Registriert: So 16. Dez 2012, 20:56
Qualifikation/Wissen:
Geschlecht: weiblich - weiblich
Status:
Offline

Re: Die Imkerkolumne

Nov 2016 18 17:15

Beitrag #101 von Freya » Fr 18. Nov 2016, 17:15

Mit imkerlichen Grüßen
Eure Freya


www.Imkerei-Binder.de

Benutzeravatar
roswitha
Inventar
Inventar
Beiträge: 12792
Registriert: Di 22. Mai 2012, 20:45
Qualifikation/Wissen:
Wohnort: Mecklenburgische Seenplatte
Geschlecht: weiblich - weiblich
Status:
Offline

Re: Die Imkerkolumne

Nov 2016 18 21:10

Beitrag #102 von roswitha » Fr 18. Nov 2016, 21:10

Freya, ja sicher wäre es einfacher, den Honig der Erzeugergemeinschaft zu verkaufen. Nur wenn jemand mal Honig will, weil er weiß da wohnt ein Imker, kann man den nicht geben. Und vom zusammenmischen mal ganz zu schweigen.
Es macht sicher mehr Mühe, aber ich denke es lohnt sich. :6:
Ich kaufe Honig hier auf dem Markt bei einem Imker, der schmeckt und wird so noch unterstützt.
Liebe Grüße roswitha



Achte auf deine Gedanken!
Sie sind der Anfang deiner Taten.
Aus China

Benutzeravatar
Freya
Thread-Moderatorin
Thread-Moderatorin
Beiträge: 2377
Registriert: So 16. Dez 2012, 20:56
Qualifikation/Wissen:
Geschlecht: weiblich - weiblich
Status:
Offline

Re: Die Imkerkolumne

Nov 2016 20 12:20

Beitrag #103 von Freya » So 20. Nov 2016, 12:20

Ich kann jedem Imker nur zurufen: "Vermarktet Euren Honig selbst. Man erzielt zum Einen einen besseren Preis, zum Anderen wird der Honnigpreis insgesamt hochgehalten!" Und für unser arbeitsintensives Qualitätsprodukt ist ein ordentlicher Preis durchaus gerechtfertigt.

Kundinnen wie Rosi danken es uns.
Mit imkerlichen Grüßen
Eure Freya


www.Imkerei-Binder.de

Benutzeravatar
roswitha
Inventar
Inventar
Beiträge: 12792
Registriert: Di 22. Mai 2012, 20:45
Qualifikation/Wissen:
Wohnort: Mecklenburgische Seenplatte
Geschlecht: weiblich - weiblich
Status:
Offline

Re: Die Imkerkolumne

Nov 2016 20 20:45

Beitrag #104 von roswitha » So 20. Nov 2016, 20:45

Freya, sicher ist es für die Imker nicht einfach den Honig direkt zu vermarkten. Den immer noch schauen bei dem Produkt zu viele Menschen auf den Preis und leider wissen auch zu wenige, wie viel Arbeit dahinter steckt. Da wäre auch von den Imkern noch viel mehr Ausklärungsarbeit notwendig. Solche Zeiten, wie Deine sind da ein guter Anfang und die Kolumne erst Recht.

Ich kenne aber auch genug Leute, die sagen der Honig ist zu teuer. Die denken das macht sich alles alleine. :55:
Liebe Grüße roswitha



Achte auf deine Gedanken!
Sie sind der Anfang deiner Taten.
Aus China

Benutzeravatar
Freya
Thread-Moderatorin
Thread-Moderatorin
Beiträge: 2377
Registriert: So 16. Dez 2012, 20:56
Qualifikation/Wissen:
Geschlecht: weiblich - weiblich
Status:
Offline

Re: Die Imkerkolumne

Dez 2016 02 14:54

Beitrag #105 von Freya » Fr 2. Dez 2016, 14:54

Un dann wurde es traurig:


Kapitel 22: Der Faulbrutsommer
Mit imkerlichen Grüßen
Eure Freya


www.Imkerei-Binder.de

Benutzeravatar
Edelweiss
V.I.P.
V.I.P.
Beiträge: 9693
Registriert: Sa 26. Mai 2012, 12:59
Qualifikation/Wissen: Tomaten (Hobby)
Wohnort: Krokstadelva, Norwegen
Geschlecht: weiblich - weiblich
Status:
Offline

Re: Die Imkerkolumne

Dez 2016 02 19:20

Beitrag #106 von Edelweiss » Fr 2. Dez 2016, 19:20

Ach, wie traurig. Aber leider ist man auch dagege nicht gefeit.
Bild
Mist, wo ist hier der Hundesitz?

Benutzeravatar
roswitha
Inventar
Inventar
Beiträge: 12792
Registriert: Di 22. Mai 2012, 20:45
Qualifikation/Wissen:
Wohnort: Mecklenburgische Seenplatte
Geschlecht: weiblich - weiblich
Status:
Offline

Re: Die Imkerkolumne

Dez 2016 02 21:05

Beitrag #107 von roswitha » Fr 2. Dez 2016, 21:05

Freya, ja das ist wirklich ein trauriges Kapitel. :(
Ich kann verstehen, das Dein Imker da nicht gut drauf war, schließlich durfte er ja seine Bienen auch noch selber töten. :6:
Ich finde es schade, das durch solchen Krankheiten, mitunter eine ganze Existenz vernichtet werden kann. :(
Liebe Grüße roswitha



Achte auf deine Gedanken!
Sie sind der Anfang deiner Taten.
Aus China

Benutzeravatar
buebchen
V.I.P.
V.I.P.
Beiträge: 2722
Registriert: Mi 5. Mär 2014, 21:53
Qualifikation/Wissen: Freizeitgärtner
Wohnort: Berlin
Geschlecht: männlich - männlich
Status:
Offline

Re: Die Imkerkolumne

Dez 2016 03 11:02

Beitrag #108 von buebchen » Sa 3. Dez 2016, 11:02

Ja Freya, das ist schon sehr traurig für einen Imker wenn er seine eigenen Tiere vernichten muss. Aber oft geht es nicht anders um diese Seuche her zu werden. Im Prinzip ist es jetzt wie mit der Vogelgrippe. Betroffene Bauern müssen teilweise ihre ganzen Bestände wie Enten, Hühner oder Gänse töten.
Bis denne buebchen

Willst Du im Leben glücklich sein, dann werde Gärtner
Bild

Benutzeravatar
Freya
Thread-Moderatorin
Thread-Moderatorin
Beiträge: 2377
Registriert: So 16. Dez 2012, 20:56
Qualifikation/Wissen:
Geschlecht: weiblich - weiblich
Status:
Offline

Re: Die Imkerkolumne

Dez 2016 16 18:05

Beitrag #109 von Freya » Fr 16. Dez 2016, 18:05

Mit imkerlichen Grüßen
Eure Freya


www.Imkerei-Binder.de

Benutzeravatar
Edelweiss
V.I.P.
V.I.P.
Beiträge: 9693
Registriert: Sa 26. Mai 2012, 12:59
Qualifikation/Wissen: Tomaten (Hobby)
Wohnort: Krokstadelva, Norwegen
Geschlecht: weiblich - weiblich
Status:
Offline

Re: Die Imkerkolumne

Dez 2016 16 19:29

Beitrag #110 von Edelweiss » Fr 16. Dez 2016, 19:29

Ach, wie schlimm und traurig. Aber gut, dass welche ueberlebt haben. :s_01_m_b:
Bild
Mist, wo ist hier der Hundesitz?

Benutzeravatar
roswitha
Inventar
Inventar
Beiträge: 12792
Registriert: Di 22. Mai 2012, 20:45
Qualifikation/Wissen:
Wohnort: Mecklenburgische Seenplatte
Geschlecht: weiblich - weiblich
Status:
Offline

Re: Die Imkerkolumne

Dez 2016 16 20:42

Beitrag #111 von roswitha » Fr 16. Dez 2016, 20:42

Freya, es ist einfach nur traurig, wenn man das liest. :(

Vorstellen, wie man sich dabei fühlt, kann man wohl kaum. Man kann nur die Daumen drücken, das so etwas nicht wieder passiert.

Ich kann auch die Hobbyimker verstehen, die danach Ihr Hobby aufgeben.
Liebe Grüße roswitha



Achte auf deine Gedanken!
Sie sind der Anfang deiner Taten.
Aus China

Benutzeravatar
Freya
Thread-Moderatorin
Thread-Moderatorin
Beiträge: 2377
Registriert: So 16. Dez 2012, 20:56
Qualifikation/Wissen:
Geschlecht: weiblich - weiblich
Status:
Offline

Re: Die Imkerkolumne

Dez 2016 30 17:55

Beitrag #112 von Freya » Fr 30. Dez 2016, 17:55

Wahnsinn. Nun habe ich die Kolumne erst im Februar 2016 begonnen und schwupps, schon sind wir beim 25. Kapitel und damit auch dem letzten für dieses Jahr angekommen. Ich wünsche Euch wieder viel Spaß beim Lesen (auch wennd das Thema momentan etwas unerfreulich ist) und einen guten Rutsch. Kommt alle gut rüber, in 2017 gehts dann selbstredend weiter!

Kapitel 24: Es geht auch anders
Mit imkerlichen Grüßen
Eure Freya


www.Imkerei-Binder.de

Benutzeravatar
Edelweiss
V.I.P.
V.I.P.
Beiträge: 9693
Registriert: Sa 26. Mai 2012, 12:59
Qualifikation/Wissen: Tomaten (Hobby)
Wohnort: Krokstadelva, Norwegen
Geschlecht: weiblich - weiblich
Status:
Offline

Re: Die Imkerkolumne

Dez 2016 30 19:51

Beitrag #113 von Edelweiss » Fr 30. Dez 2016, 19:51

Schade, dass ihr das nicht vorher gewusst habt!
Bild
Mist, wo ist hier der Hundesitz?

Benutzeravatar
roswitha
Inventar
Inventar
Beiträge: 12792
Registriert: Di 22. Mai 2012, 20:45
Qualifikation/Wissen:
Wohnort: Mecklenburgische Seenplatte
Geschlecht: weiblich - weiblich
Status:
Offline

Re: Die Imkerkolumne

Dez 2016 30 21:09

Beitrag #114 von roswitha » Fr 30. Dez 2016, 21:09

Freya, es ist schade, das Ihr dass nicht vorher gewusst habt. :6:
Auf der anderen Seite ist es aber auch traurig dass der Imkerverein und der Hygienewart nichts darüber wussten. Den die Bienen zu erhalten ist doch eigentlich die Aufgabe vom Imkerverein.

Ich wünsche Euch einen guten Rusch ins neue Jahr und Gesundheit für Euch und nie wieder die Faulbrut oder andere Krankheiten bei den Bienen. :6:
Liebe Grüße roswitha



Achte auf deine Gedanken!
Sie sind der Anfang deiner Taten.
Aus China

Benutzeravatar
Maja
Halb Profi
Halb Profi
Beiträge: 366
Registriert: Mo 19. Dez 2016, 21:02
Qualifikation/Wissen:
Wohnort: eine bekannte bayerische Metropole :-)
Geschlecht: weiblich - weiblich
Status:
Offline

Re: Die Imkerkolumne

Dez 2016 31 11:18

Beitrag #115 von Maja » Sa 31. Dez 2016, 11:18

Danke Freya für deine ausführlichen und sehr spannenden Berichte. :35: Sie geben auch dem Laien ein "Gefühl" dafür, was die Imkerei bedeuten kann. Wenn es im Frühjahr um alles Blühende herum wieder summt und brummt, werde ich das bestimmt mit (noch) mehr Freude betrachten.

Wie so viele Leidenschaften, hat auch diese ihre Tücken. So sammelt man im Leben halt seine Erfahrungen. Sollte euch die Faulbrut je wieder ereilen, so wisst ihr jetzt, was zu tun ist.
...

Benutzeravatar
Freya
Thread-Moderatorin
Thread-Moderatorin
Beiträge: 2377
Registriert: So 16. Dez 2012, 20:56
Qualifikation/Wissen:
Geschlecht: weiblich - weiblich
Status:
Offline

Re: Die Imkerkolumne

Dez 2016 31 11:40

Beitrag #116 von Freya » Sa 31. Dez 2016, 11:40

Danke Maya.

Die Faulbrut ist eigentlich immer und stets vorhanden. Mit einer gewissen menge an Sporen kommen die Bienen auch zurecht/müssen zurecht kommen. Mein Imker tut jetzt halt noch mehr in Sachen Vorbeugung. Will heißen: beim kleinsten Verdacht auf Anfänge wird den die Völkern sofort das Wabenmaterial genommen.

Er hatte in den Anfangsjahren den Fehler gemacht, schwache Völker zulange zu peppeln. Bei Völkern, die nicht in die Gänge kommen und mickern muss sofort eingegriffen werden. Seitdem funktioniert es (toi toi toi) ganz gut.
Mit imkerlichen Grüßen
Eure Freya


www.Imkerei-Binder.de

Benutzeravatar
buebchen
V.I.P.
V.I.P.
Beiträge: 2722
Registriert: Mi 5. Mär 2014, 21:53
Qualifikation/Wissen: Freizeitgärtner
Wohnort: Berlin
Geschlecht: männlich - männlich
Status:
Offline

Re: Die Imkerkolumne

Jan 2017 04 10:48

Beitrag #117 von buebchen » Mi 4. Jan 2017, 10:48

Gestern stand bei uns im Kurier das laut Statistik des Deutschen Imkerbundes Bienen in der Stadt besser leben als auf dem Lande. Die Honigerträge sollen in urbanen Gebieten doppelt so hoch sein wie in landwirtschaftlichen Gebieten. Das liegt daran, das die Bienen in Gärten und Parks ein reichhaltigeres Blütenangebot haben.
Eigentlich kann ich mir das gar nicht vorstellen, aber wenn der Imkerbund das erforscht haben soll müsste es ja stimmen. :59:
Bis denne buebchen

Willst Du im Leben glücklich sein, dann werde Gärtner
Bild

Benutzeravatar
unkrauthex
Thread-Moderatorin
Thread-Moderatorin
Beiträge: 6310
Registriert: So 20. Mai 2012, 20:27
Qualifikation/Wissen: Sachkunde für freiverkäufliche Arzneimittel
Wohnort: LKR Landshut
Geschlecht: weiblich - weiblich
Status:
Offline

Re: Die Imkerkolumne

Jan 2017 04 10:59

Beitrag #118 von unkrauthex » Mi 4. Jan 2017, 10:59

find ich nicht verwunderlich, buebchen

Denk mal daran, was so alles wächst "auf dem Land". Getreide - Mais - Kartoffel - Hackfrüchte. Dazu Wiese. IdR gut gedüngt, damit die Gräser schnell wachsen. Heißt also mit nur wenig, bzw. keinen Blüten. Alleine die Rapsfelder bringen reichlich Beute für die Impen.
Wenn ich dann bei uns in den Neubaugebieten schau: Penibel angelegte Gärten mit Einsatz von Dünger und Herbiziden machen den Großteil aus. Die Pflanzen oft solche, die unseren Insekten oftmals keine Nahrungsquelle sind. Reich blühende Bäume und Sträucher Mangelware.
Da machen die Hausgärten, die bio oder zumindest einigermaßen ökologische bewirtschaftet werden nicht viel gut.
Warum willst du dich mit dem Spatz in der Hand begnügen?
Hol dir ne Leiter, steig auf ´s Dach und fang die Taube!
Oder flieg mit deinen Träumen den Adler fangen.

Benutzeravatar
Freya
Thread-Moderatorin
Thread-Moderatorin
Beiträge: 2377
Registriert: So 16. Dez 2012, 20:56
Qualifikation/Wissen:
Geschlecht: weiblich - weiblich
Status:
Offline

Re: Die Imkerkolumne

Jan 2017 04 14:45

Beitrag #119 von Freya » Mi 4. Jan 2017, 14:45

Die Hex hat es schon gut erklärt. Dem ist kaum etwas hinzuzufügen. Zudem werden die Wiesen noch 3 mal im Jahr gemäht, da kommt dann nochmal zusätzlich keine Blüte auf.

Und Mais für die Biogasanlagen bringt nunmal auch nichts.
Mit imkerlichen Grüßen
Eure Freya


www.Imkerei-Binder.de

Benutzeravatar
buebchen
V.I.P.
V.I.P.
Beiträge: 2722
Registriert: Mi 5. Mär 2014, 21:53
Qualifikation/Wissen: Freizeitgärtner
Wohnort: Berlin
Geschlecht: männlich - männlich
Status:
Offline

Re: Die Imkerkolumne

Jan 2017 04 17:48

Beitrag #120 von buebchen » Mi 4. Jan 2017, 17:48

Bis denne buebchen

Willst Du im Leben glücklich sein, dann werde Gärtner
Bild


Zurück zu „Bienen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste